Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Frankfurt liest ein Buch: Frankfurt und der Nationalsozialismus – Alltagsleben im Ausnahmezustand

10 Juli 10:45 - 12:30

Frankfurt liest ein Buch 2022 – Irmgard Keun, Nach Mitternacht

Mit der Veranstaltungsreihe „Frankfurt liest ein Buch“ feiert Frankfurt jedes Jahr ein Fest des Lesens, und auch Fechenheim ist wieder dabei. Die Katholische öffentliche Bücherei Herz Jesu Fechenheim lädt ein zu einem Literaturgespräch mit Gabi Fachinger,Bibliothekarin und Literaturpädagogin.

Im Mittelpunkt steht in diesem Jahr der Roman „Nach Mitternacht“ von Irmgard Keun.

Eine Stadt zu Beginn der NS-Zeit: Wie verändern sich Lebensbezüge, Beziehungen und Freundschaften? Wie gestalten die Menschen ihr Alltagsleben zwischen Anpassung und Widerstand? Irmgard Keuns Protagonistin Susanne, 19 Jahre, auf dem Weg zum Erwachsen werden, steht für die Unsicherheiten dieser Zeit und die Herausforderung, sich entscheiden zu müssen. G

Einlass ab 10:30 Uhr
Zugang über Jakobsbrunnenstraße

Foto: Günter Krause-Friebertshäuser

Details

Datum:
10 Juli
Zeit:
10:45 - 12:30
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstaltungsort

Katholische öffentliche Bücherei Herz Jesu Frankfurt-Fechenheim
Alt-Fechenheim 54
Frankfurt, 60386 Deutschland
Google Karte anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.